logo

Evelyn Mair

Gesang, Geige

1988 in Sterzing (BZ) als Tochter einer Südtiroler Bahnangestellten und Hobbymusikerin und eines Süditalienischen Bahnangestellten und Hobbyzeichners, geboren, kam sie schon sehr früh – durch ihre musikbegeisterte Mutter und ihren Akkordeon spielenden Großvater – mit Volksmusik und alten deutschen Schlagern in Berührung.

Ihre musikalische Ausbildung begann sie im Alter von 6 Jahren an der Musikschule Sterzing und erlernte dort bei Frau Barbara Palfrader, das Geigenspiel. Später kamen noch weitere Instrumente wie Querflöte bei Frau Ricarda Maria Janissen Sullmann und Klavier bei Frau Barbara Pasquazzo hinzu.
In den 8 Jahren, in welchen sie die Musikschule besuchte, bildete sie sich zusätzlich im Bereich Volksmusik, in Südtirol und Nordirol, bei Otto Ehrenstrasser und Peter Reitmeir und im Bereich Klassik auf diversen Sommerkursen weiter, deren lustigen Abende alljährlich zu großer Begeisterung sorgten.

Ab 2003 nahm sie privaten Geigenunterricht bei Frau Irene Troi.
2005 wurde sie für 10 Jahre Mitglied in der von Frau Barbara Palfrader gegründeten Volksmusikgruppe „Puschtra Vielsaitign“, mit denen sie viel in Südtirol aber auch in Nordtirol auftrat.
Die junge Musikerin war Mitglied mehrerer klassischer Ensembles/Orchester, (z.B. im Streichorchester „Capriccio“; Landesjugendsinfonieorchester Südtirol welches unter der Schirmherrschaft von Nikolaus Harnoncourt stand; bis heute wirkt sie beim Domorchester Brixen mit) mit denen sie im In-und Ausland – oftmals auch solistisch – aufgetreten ist. Zudem war Evelyn Mair mehrfache Preisträgerin vom Landeswettbewerb Prima La Musica.

2009 zog sie von Südtirol nach Wien um ihren Traum des Musik Studierens zu verwirklichen.
An der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien studierte sie bis zu ihrem Abschluss, klassische Geige (IGP) bei Frau Ulrike Danhofer, mit den Schwerpunkten „Volksmusikforschung/ Ethnomusikologie“ und „Elementare Musikpädagogik“.

Ab 2009 spielte sie als Substitutin mit der Formation „Aufstrich“, in der sie neue und alte Volksmusik spielte und auf Tour ging. Dies ermöglichte ihr, ihre ersten Schritte in der Wiener Volksmusikszene zu machen. Außerdem war dies für ihren weiteren Lebensweg sehr ausschlaggebend, denn es führte sie zu ALMA, wo sie seit 2011 Gründungsmitglied ist.

Neben ALMA ist sie hauptsächlich als Geigenlehrerin tätig und spielt immer wieder als Gastmusikerin in diversen Formationen wie Mynth, Matthäus Bär, Hearts Hearts, uva.